Samichlaus Hausbesuche in Buttisholz

 

Tolle Neuigkeiten

Buttisholzer in Schwarzenberg erfolgreich

 

Mit insgesamt 7 Auszeichnungen kehrten die erfolgreichen Buttisholzer-Nationalurner vom Jugendnationalturntag im Schwarzenberg (LU) nach Hause zurück. Bei optimalen äusseren Bedingungen und betreut von Reto Meier und Thomas Arnold zeigten die motivierten Jungs, dass sie auch nach der langen Corona-Pause (1.5 Jahre ohne Wettkämpfe) problemlos mit der Konkurrenz mithalten können.

 

Piccolo, J1 & J2

In der Kategorie Piccolo kamen gleich mehrere Jungs zu ihrem ersten Einsatz als Nationalturner. Der Reihe nach absolvierten die Jungturner Thiago Rauner, Johannes Petschow, Levi Nick und Livio Stadelmann die Vornotendisziplinen Hochweiteisprung, 60m Sprint und das Bodenturnen. In derselben Kategorie war auch der bereits routinierte Rick Huber am Start.

Nach bereits sehenswerten und vielversprechenden Leistungen bei den Vornoten folgten am Nachmittag 2 Ringkämpfe im für den ein oder anderen Jungturner noch ungewohnten Sägemehl. Mit viel Engagement, Einsatz und Leidenschaft wurde dort gekämpft um sich in der Rangliste noch in die vordere Hälfte vorzuarbeiten, was im Nationalturnen mit der Auszeichnung belohnt wird. Trotz mehrheitlich verlorenen Zweikämpfen sicherten sich die 3 Rookies Thiago, Johannes und Levi aber bereits bei ihrem ersten Wettkampf die Auszeichnung. Der erwähnte Routinier Rick Huber wurde seiner Favoritenrolle vollends gerecht und belegt nach 2 Siegen im Sägemehl den hervorragenden 2. Schlussrang unter 57 Teilnehmern. Noch keine Auseizeichnung gab es für den jüngsten im Team Livio Stadelmann.

 

In der Kategorie Jugend1 fehlte es den angetretenen Turnern etwas am Wettkampfglück. Nick Büchler und Maurin Schmid lagen nach den Vornoten noch an aussichtsreicher Position, büssten im Sägemehl aber Plätze ein und wurden am Ende knapp hinter der Auszeichnung rangiert. Auch für Laurin Studer und Tim Burri verlief der Wettkampf noch nicht ganz nach Wunsch, sie mussten ebenfalls mit einem Platz in der zweiten Ranglistenhälfte vorliebnehmen. Einzig Julian Arnold vermochte sich mit einem schönen Plattwurf / Hüfter im Sägemehl die Auszeichnung zu sichern.

 

In der Kategorie J2 war mit Robin Christen nur ein Buttisholzer am Start. Robin zeigte aber von Beginn weg einen soliden Wettkampf und blieb auch im Ringen 1x siegreich. Am Ende reichte diese Leistung für den 22. Schlussrang mit Auszeichnung.

 

Leistungsklasse L1 & L2

Die beiden Team-Leader Luc Arnold und Louis Grüter kamen erstmals in der Leistungsklasse L1 und L2 zum Einsatz. Die lange Wettkampfpause war den beiden Turner in den Vornoten kaum anzumerken. Louis lag nach 4 Disziplinen mit 38.1 Punkte an aussichtsreicher Position und Luc belegte mit beachtlichen 39.8 Punkten bei Halbzeit sogar Rang 2.

Der Trainingsrückstand machte sich dann schon eher beim Ringen und Schwingen bemerkbar, so konnte für keinen der Beiden ein Siegkreuz auf dem Notenblatt notiert werden. Dank dem sehr guten Ergebnis aus den Vornoten reichte es für Luc Arnold am Ende als 7. trotzdem für eine Top-10 Klassierung mit Auszeichnung. Louis beendete seinen Wettkampf auf dem guten 17. Schlussrang.

 

Nun gilt es die positiven Erfahrungen mitzunehmen sowie weiter an der Technik und Perfektion in den Vornoten, im Ringen und Schwingen zu arbeiten, um für die kommenden Einsätze optimal vorbereitet zu sein.

 

Bericht: Thomas Arnold


Foto:

Hinten von Links: Laurin Studer, Louis Grüter, Robin Christen, Luc Arnold, Maurin Schmid, Nick Büchler, Tim Burri,
Vorne von Links: Thiago Rauner, Julian Arnold, Rick Huber, Johannes Petschow, Levi Nick, Fabio Stadelmann

 

Aktuelles Corona Schutzkonzept Jugitraining

Schutzkonzept Trainingsbetrieb Jugi ab 16.11.2020.pdf
 

Aktuelle Massnahmen Covid-19

Mitteilung 1. November 2020 Covid-19.pdf
 

Schutzkonzept Covid-19 TV Buttisholz

Schutzkonzept Corona TV Juventus.pdf
 

 
 

Ausrüstungspartner