GoIn 6weeks

Am Mittwoch, 09. Mai 2018 findet in Buttisholz eine Etappe der Mittwochabend-Laufserie "GO-IN 6 Weeks" statt. Die Laufserie besteht nebst der Buttisholzer Etappe aus fünf weiteren Etappenorten: Reiden, Dagmersellen, Rothenburg, Beinwil am See und Ruswil. Die Hauptorganisation aller Etappen obliegt dem Verein GO-IN 6 Weeks, gegründet von zwei Laufbegeisterten aus Gettnau und Rothenburg.

 

Der Turnverein Juventus hat sich bereit erklärt, den Etappenort "Buttisholz" zu organisieren. Man möchte damit die Laufsportkultur unterstützen und einen Zustupf für die Vereinskasse erwirtschaften. Bereits zum vierten Mal wird diese Etappe in Buttisholz durchgeführt.

GV 2017

Neues Vorstandsmitglied Michael Fischer

 

Von der Versammlung wurde Michael Fischer als Beisitzer gewählt. Marcel Müller ist neuer technischer Leiter des TV Juventus. Die Auszeichnung „Turner des Jahres“ erhielt dieses Jahr Reto Meier.

 

Am Freitag den 15.12.2017 versammelte sich die Turnerschaar zur 85. ordentlichen Generalversammlung. Die Turner blicken auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Insbesondere erfreute dieses Jahr das “ Open-Air -Kino“ am Soppensee, das sehr gut gelungen ist. Aus sportlicher Sicht hebt sich das sehr erfolgreiche Turnfest Montlingen ab. Die GV genehmigte den Antrag des Vorstandes für die Anschaffung von neuen Trainingskleidern. So wird sich die Aktivriege am Turnfest 2018 im Luzerner Hinterland in einem neuen, frischen Look präsentieren können.

 

Wechsel im Vorstand

Nach sechsjähriger Vorstandstätigkeit gibt Philippe Moos sein Amt ab. Er war zwei Jahre Beisitzer und anschliessend vier Jahre technischer Leiter. Der Präsident würdigte an der Versammlung Philippe Moos und dankte für seine gewissenhafte Arbeit im Vorstand. Marcel Müller wurde von der Versammlung als Nachfolger von Philippe Moos gewählt. Bis jetzt war er Beisitzer und unterstützte Philippe Moos als technischer Leiter. In der Halle erhält Marcel Müller neu Unterstützung von Jonas Bühlmann. Michael Fischer wurde als Nachfolger von Marcel Müller in den Vorstand als Beisitzer gewählt.

 

Stolz konnte der Vorstand ganze zehn Jungturner zur Aufnahme in den Verein vorschlagen. Nachdem sich die aufgestellten jungen Herren vorgestellt hatten, nahm sie die Versammlung mit einem grossen Applaus in den Verein auf. Dass der TV Juventus stetig wächst, macht uns Freude. Auf die 85. GV haben zwei Mitglieder den Austritt bekannt gegeben.

 

Ehrungen

In diesem Jahr wurden in unserem Verein wieder mehrere Mitglieder geehrt.

 

Der Präsident ehrte den Nachwuchs-Nationalturner Roman Wandeler für seine Leistung. Von seinen sieben Wettkampfteilnahmen im 2017 ging er sechs Mal als Sieger vom Platz. Darunter gewann er den Eidgenössischen Nationalturntag in Eschenbach und kann sich als Sieger der nationalen Jahreswertung in der Kategorie L1 feiern. Ebenfalls ehrte der Präsident das OK vom Open-Air-Kino (Kevin Jans, Peter Aregger, Pirmin Graber, Christian Kaufmann, Joris Muff und Lukas Lustenberger) für den erfolgreichen Anlass. Er dankte ihnen für die grosse Arbeit.

 

Weiter durften die technischen Leiter (TL) Philippe Moos und Marcel Müller die fleissigsten Trainingsbesucher ehren. Die Namen der beiden TL standen dann auch gleich zuoberst auf der Rangliste, gefolgt von Pirmin Graber, Michael Geisseler und Andreas Helfenstein. Sie alle haben 50 und mehr Trainingsbesuche.

 

Turner des Jahres

Turner des Jahres wurde Reto Meier. Seit über 25 Jahren ist Reto aktiv im Verein und war früher auch im Vorstand tätig. Ein sehr erfolgreiches Jahr hat er in sportlicher Hinsicht hinter sich. Am Turnfest in Montligen belegte er den 2. Platz und an der Vereinsmeisterschaft erreichte er den 3. Platz. Seit dem Jahre 2017 ist Reto wieder Jugileiter bei der Jugi national. Ebenfalls sorgt er gerne für Unterhaltung im Verein, sei es als DJ oder auch als begnadeter Witzeerzähler.

 

22.12.2017

Armin Ulrich

 

Legende

Foto 1: Amtsübergabe: (von links)  Philippe Moos (abtretender TL), Michael Fischer (neuer Beisitzer), Jonas Bühlmann (Unterstützung TL) und  Marcel Müller (neuer TL)

Foto 2: Vizepräsident Reto Hebler überreicht dem Turner des Jahres Reto Meier (links) ein Geschenk

Foto 3: OK Open-Air-Kino: (von links) Lukas Lustenberger, Joris Muff, Kevin Jans, Christian Kaufmann, Peter Aregger und Pirmin Graber

Foto 4: Philippe Moos (abtretender TL) und Marcel Müller (neuer TL) überreichen ein Geschenk an Roman Wandeler

(Fotos: Armin Ulrich)

Herbstausflug 2017


150 Kilometer – mit dem Elektrovelo
 

Der diesjährige Herbstausflug führte die Mitglieder des TV Juventus per Velo in die Region Emmental / Napf.

 

Die interessante Führung durch die Firmengebäude der Biketec AG (Hersteller der "Flyer") in Huttwil markierte den Anfang eines ereignisreichen Wochenendes. Die Biketec AG erbaute im Jahr 2009 – wenige Meter neben der Luzerner Kantonsgrenze – den grosszügigen Hauptsitz in Huttwil und beschäftigt hier 220 Angestellte. Standesgemäss per Flyer ging es am Nachmittag nach Walterswil zur Brauerei Napf. Der Inhaber führte durch sein Reich und liess die Turner von seinem Spezialbier kosten. Insbesondere die "Lebensmitteler" unter den Teilnehmern stellten gezielte Fragen. Auf dem Rückweg nach Huttwil bewiesen die Turner Hartnäckigkeit – es regnete in Strömen.

Der Organisator buchte die Übernachtung auf dem Bauernhof Wellsberg ob Willisau, den die Schar beim Eindunkeln strampelnd erreichte. Am Sonntag überraschte das sonnige Wetter (zumindest vormittags). Nachdem sich die Gruppe in der Region Menzberg auf Wanderwegen verfahren hatte, ging es weiter Richtung Entlebuch – Emmental. Wegen einer Panne musste die Gruppe den Organisator Reto Hebler in Langnau in den Zug verabschieden. Nebst dem launischen Wetter mussten die Teilnehmer auch noch einen Kettenbruch und ein Plattfuss wegstecken. Das alles vermochte die Stimmung der motivierten Turner keinesfalls zu trüben. Am Ende waren alle wieder gleichzeitig in Huttwil und traten mit leicht schmerzendem Hintern die Heimreise an.

Herbstausflug 2016 

Anlässlich des Herbstausflugs besichtigten die Turner des TV Juventus Buttisholz die Gotthardfestung und den Park Swissminiatur in Melide TI.

 

Die Festung Sasso San Gottardo – Einst geschaffen um das Land verteidigen zu können und streng geheim – heute ein einzigartiger Ort für Ausflüge in das sagenumwobene Herz der Schweiz. Bereits beim Betreten der Festung waren wir beeindruckt: Kilometerlange Gänge, eine interne Standseilbahn, mehrere Kanonen und Schiesstationen wurden uns gezeigt. Die kompetente Führerin erklärte die Geschichte der Festung. Sie brachte uns die Strategie der Schweizer Armee unter General Guisan im 2. Weltkrieg näher (Aufgabe des Mittellandes im Kriegsfall und Rückzug in die Berge). Bis zu sechs Monaten hätten die Armeeangehörigen in einem solchen Fall in der Festung verbracht. Uns erstaunte auch, dass bis in die Neunzigerjahre WK's darin stattfanden, bevor die Geheimhaltung im Jahr 2001 definitiv aufgegeben wurde. Auch das Munitionslager mit einer imposanten Wolldeckenklopfmaschine konnten wir besichtigen. Sprüche an den Wänden (aufgekritzelt) machten uns deutlich, dass die Stimmung im Militär kein bisschen anders war als heute im Militär.

Nach einem gemütlichen Abend in Bellizona besuchten wir am Sonntag die Schweiz im Kleinen: Den Park Swissminatur. Wir bekamen einen imposanten Überblick über die Schweiz und erkannten viele bekannte Berge und Gebäude. Herzlichen Dank an Vicepräsident Reto Hebler für die Organisation des gelungenen Ausfluges.

 

 

Go-In 6 Weeks

 

GV 2015

Neuer Präsident

Peter Helfenstein wurde an der Generalversammlung des Turnvereins Juventus Buttisholz zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Kevin Jans an.


Am vergangenen Freitag versammelte sich die Turnerschaar zur 83. ordentlichen Generalversammlung. Das Vereinsjahr 2015 war ein sehr erfolgreiches. So platzierte sich Marcel Müller am Sportfest in St. Antoni/Heitenried/Alterswil im Wahlmehrkampf auf dem 2. Platz. Die Herren Ü32 erreichten in ihrer Kategorie den sensationellen 1. Platz im Sektionswettkampf.

Das Openairkino am Soppensee konnte dank dem Hitzesommer und einem tollen Filmangebot mit einem neuen Besucherrekord abgeschlossen werden. Viele weitere Anlässe (Skiweekend, Eishockeymatch, Herbstausflug) wurden sehr gut besucht.

Die ausgezeichnete Vereinsarbeit wurde an der Delegiertenversammlung 2015 der Sportunion Zentralschweiz ausgezeichnet. So wurde der Turnverein Juventus zum Verein des Jahres 2014 erkoren. Der entsprechende Preis, einen Check im Wert von Fr. 500.—, wurde von der Präsidentin der Sportunion Zentralschweiz (Heidi Buchmann-Schaller) an der GV persönlich übergeben.


Wechsel im Vorstand

Kevin Jans gibt nach fünf Jahren als Präsident und insgesamt elf Jahren Vorstandstätigkeit sein Amt ab. Für seine langjährige Vorstandsarbeit und die Mitarbeit in zahlreichen OK’s wurde er von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernennt.

Ihn ersetzt ab Mitte Februar Peter Helfenstein. Er hat bereits 4 Jahre Vorstandserfahrung und kennt den Verein bestens. Das Amt des Aktuars besetzt neu Armin Ulrich. Bei den Vereinsmitgliedern stehen den fünf Austritten zwei Neueintritte gegenüber. Für das nächste Jahr zeichnen sich einige Neueintritte ab. Für den Nachwuchs ist also gesorgt.


Zwei neue Ehrenmitglieder

Neben dem abtretenden Präsidenten Kevin Jans wurde auch Peter Renggli zum Ehrenmitglied ernennt. Er ist bereits 40 Jahre Mitglied des TV Juventus und hat so manches miterlebt.

Weiter durften Philippe Moos und Marcel Müller noch einige Turner mit sehr wenigen Trainingsabsenzen ehren. Die meisten Trainings im vergangenen Jahr besuchte Marcel Müller, gefolgt von Philippe Moos und Reto Hebler mit der gleichen Anzahl Trainings.

Als Turner des Jahres wurde Patrick Schefer gewählt. Er besuchte dieses Jahr den I+S Leiterkurs und hat unsere Vereins-Homepage neu gestaltet.


Neues Vereinsshirt

Da das jetzige Ausgangsshirt nicht mehr an Lager ist und auch die neuen Mitglieder ausgestattet werden sollen, folgte die Versammlung dem Antrag des Vorstandes, ein neues Ausgangsshirt anzuschaffen.

Zum Schluss dankte Kevin Jans als abtretender Präsident allen Leitern, den Vorstandsmitgliedern und jenen, die sich für den TV einsetzen. Er wünscht dem neuen Präsidenten Peter Helfenstein viele Erfolge in seinem neuen Amt.


Kevin Jans

 

Herbstausflug

Unterwegs auf dem ewigen Eis

Am Samstagmorgen des 19. September trafen sich 11 gutgelaunte Turner zum diesjährigen Herbstausflug. Nach dem das Gepäck verstaut war ging die Reise Richtung Interlaken. Dort bekamen wir unsere Bergsteiger Ausrüstung, dazu gehörten unter anderem Eispickel, Klettergurt und Steigeisen. Top ausgerüstet fuhren wir mit unseren Bergführern Richtung Sustenpass zum Steingletscher. Nach einer kurzen Wanderung errichten wir den Gletscher und konnten uns die Steigeisen montieren und den Klettergurt umschnallen. Angeseilt ging es nun über den Gletscher, vorbei an Spalten und Geröllansammlungen.


Nach einem kurzen Mittagsrast auf dem Gletscher (mit Gipfelwein), konnten wir uns nun dem Eisklettern widmen. Unter fachkundiger Anleitung unserer Bergführer wurden wir in verschiedene Gletscherspalten abgeseilt und konnten uns anschliessend mit Steigeisen und Eisgerät die vertikalen Wände hinauf kämpfen. Das Eisklettern war für die meisten von uns eine neue Erfahrung und machte unheimlich Spass.


Zurück in Interlaken konnten wir unsere Unterkunft beziehen und bekamen im Restaurant „Hirschen“ unsere wohl verdiente Stärkung. Mit vollem Magen konnten wir anschliessend noch das Nachtleben in Interkalen geniessen.


Am Sonntag Morgen, nach dem Frühstück, führte unser Weg Richtung Grimselpass. In der „Gestenegg“ wurden wir abgeholt und konnten mit dem Kleinbus ca. 3 km tief in den Berg hinein fahren. Dort konnten wir die riesige Turbinenhalle besichtigen und die gesamte Kraftwerkanlage im Gebiet Grimsel wurde uns erklärt. Wahrlich gigantische Ausmasse!


Am späteren Sonntagnachmittag kehrten wir zurück nach Buttisholz. Fazit des Wochenendes: Müde aber um eine Erfahrung reicher. Mittlerweile war auch der „Muskelkater“ vom Eisklettern spürbar und begleitete uns in die neue Woche hinein!


TV Juventus Buttisholz

Kevin Jans

 
 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.